MATRATZEN & UNTERFEDERUNGEN2018-08-22T10:58:49+00:00

Matratzen aus Kaltschaum

Was spricht für, was gegen Matratzen aus Kaltschaum?

Vorteile:

  • Die Liegezonen (7 Zonen) lassen sich  sehr wirksam in den Kaltschaumblock hineinschneiden – Schulterzone, Lordosen und Beckenbereich –
  • sehr gute Punktelastizität und hohe Rückstellenergie
  • sehr leichtes Material, daher sehr leichtes wenden im Bettgestell möglich
  • problemlos für verstellbare Lattenroste – Motorrahmen, Kopf und Fußverstellung
  • die Wirksamkeit mit Hilfe eines Lattenrost eine Veränderung bei der Matratze herbeizuführen, ist bei Kaltschaummatratzen am größten( Schulter-Lordosen-Beckenbereich)
  • im Gegensatz zu Schaumstoffen, ist Kaltschaum wesentlicher luftdurchlässiger

Nachteile:

  • für Menschen die nachts sehr schwitzen, sind Kaltschaummatratzen weniger geeignet (besser Matratzen aus Federn)
  • sehr große Vielfalt an verschiedenen Kaltschäumen – kein Norm – daher eine sehr große Angebotspalette, alle mit dem Oberbegriff Kaltschaum

Die Besonderheiten von Federmatratzen

Taschentonnen – oder Taschenfederkernmatratzen sind dann für Schläfer die erste Wahl, wenn man eher in der  Nacht zu schwitzen neigt. Auch für Menschen die den etwas fester liegen wollen, sind Federmatratzen sehr gut geignet..

Eigenschaften:

  • optimale Durchlüftung
  • etwas festeres liegen
  • in der Regel etwas höhere Matratzen
  • für Bauchschläfer optimal

Vorteile und Nachteile von Latexmatratzen!

Vorteile:

  • Latexmatratzen sind sehr punktelastisch und besitzen ein sehr gutes Einsinkverhalten
  • Latex hat eine hohe Federung und Rückstellfähigkeit
  • sämtliche Unterbauten (Lattenroste) sind geeignet
  • Naturlatex ist ein nachwachsender Rohstoff und ökologisch

Nachteile:

  • etwas schwerer als eine Kaltschaummatratze
  • hat manchmal einen Eigengeruch
  • Latex kann keine Feuchtigkeit aufnehmen und eine schlechte Durchlüftung. Daher nicht optimal für starke Schwitzer
  • Latex wird mit den Jahren härter
  • Latexmatratzen sind in Anschaffung etwas teuerer

Wir hier bei Göpfert führen ausschließlich Latexmatratze aus Naturlatex. Naturlatex besitzt im Gegensatz zu syntetischem Latex, eine vielfach besser Hinterlüftung.

Die Preise bewegen sich von 498,- bis 1890,- in der Standartgröße

Finden Sie die perfekte Balance – so erkennen Sie hochwertige Lattenroste

Der Lattenrost, auch Unterfederung genannt, ist von essentieller Wichtigkeit für Ihren Schlafkomfort. Er balanciert Ihren Körper aus und sorgt für eine optimale Gewichtsverteilung. Das ist nicht nur wichtig für die Gemütlichkeit Ihrer Schlafstätte, sondern auch ein entscheidender gesundheitlicher Aspekt. Gute Lattenroste sorgen dafür, dass Ihre Wirbelsäule, die Schultern und das Becken bestmöglich entlastet werden. So vermeiden Sie auf Dauer Rückenschmerzen und Verspannungen.
Wir verraten, woraus Lattenroste bestehen, wie Sie gute Modelle erkennen und worauf es beim Kauf eines neuen Lattenrosts ankommt.

Entlastung für Ihren Körper – diese Aufgaben hat ein Lattenrost

Wie bereits beschrieben trägt ein guter Lattenrost (in Verbindung mit einer qualitativ hochwertigen Matratze) dazu bei, dass Ihr Körper entlastet wird. Das bezieht sich vor allem auf die Partien, die für unsere Haltung verantwortlich sind. Ein Lattenrost stützt den Körper genau an den Stellen, die verhältnismäßig schwer sind und ansonsten Gefahr laufen würden, im Bett zu versinken. Er verhindert ein Abknicken der Wirbelsäule und hält das Becken sowie die Schultern gerade.

Diese Lattenrost-Arten gibt es
Wie bei fast allen Produkten, sind auch Lattenroste in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Wir stellen die bekanntesten Arten vor.

Klassischer Lattenrost
Der klassische Lattenrost besteht im Kern aus vielen einzelnen Latten aus Holz oder Kunststoff, die sich innerhalb eines Rahmens befinden. Hier gilt der Grundsatz: Je mehr Latten, desto besser. Sind viele Latten vorhanden, hat die Matratze eine stabilere Grundlage und der Lattenrost kann seine Stützwirkung punktgenauer erzielen. An den Latten befinden sich Gummielemente, mit deren Hilfe der Härtegrad individuell angepasst werden kann. Klassische Lattenroste sind in nahezu allen Qualitätsstufen und Preisklassen erhältlich. Zudem gib es sie auch mit unterschiedlichen Zusatzfunktionen, wie beispielsweise einer Schulternkomfortzone oder elektrische Lattenroste bzw. Lattenroste mit Motor, die sich per Knopfdruck verstellen lassen. Auf folgende Aspekte sollten Sie beim Kauf eines klassischen Modells achten:

Hohe Latten-Anzahl
Passender Abstand der Latten – ein breiter Abstand ist z. B. weniger geeignet für Gel- oder Viscose-Schaummatratzen (besser max. 3 – 4 cm)
Kongruenz der Lattenrost-Zoneneinteilung zu der der Matratze
Bettmaße beachten – bei niedrigen Designbetten sollte unbedingt ein entsprechend niedriger Lattenrost gewählt werden
Modell mit einem hohen Individualisierungsgrad und vielen Verstellmöglichkeiten wählen

Tellerrahmen / Tellerlattenrost
Eine Tellerrahmen-Unterfederung besteht aus kleinen „Tellern“ aus elastischem Kunststoff, die sich in alle Richtungen bewegen lassen. Deswegen zeichnen sie sich durch eine hohe Punktelastizität und ein weiches Liegegefühl aus. Tellerrahmen geben sehr gut nach und können Ihren Rücken dadurch bestmöglich entlasten, eignen sich aber genau aufgrund dieser Eigenschaften besser für leicht- bis normalgewichtige Menschen.

Die Stützwirkung ist insgesamt etwas schwächer ausgeprägt als bei klassischen Lattenrosten, weswegen sich der Einsatz bei Menschen mit Rückenproblemen nicht empfiehlt. Achten Sie beim Kauf eines Tellerlattenrost auf folgende Punkte:

Nicht geeignet als Unterfederung für Federkernmatratzen / Taschenfederkernmatratzen
Gut geeignet für Seitenschläfer
Je mehr Teller, desto besser
Körpergewichteignung

Rollroste

So genannte Rollroste ist in der Regel die günstigste Art der Unterfederung. Ihre einzige Aufgabe ist, die Matratze zu tragen – sie selbst bieten so gut wie keine Stützwirkung. Aufgrund ihrer Beschaffenheit und geringen Materialdichte eignen sich Rollroste daher nur für den Einsatz in Verbindung mit einer starken Federkernmatratze, die selbst für eine entsprechende Stützwirkung sorgt.

Wir führen Lattenroste in allen Preislagen und Qualitäten.

Wenn sie eine Federmatratzen besitzen, sollte der Unterbau wenig nachgeben und eher fest sein, damit sich die Feder an den Leisten abstützen kann. Bei Kaltschaum und Latexmatratzen ist es wichtig, dass der Unterbau flexibel ist d.h. an den richtigen Stellen nachgeben und abstützen kann. Nachgeben – im Schulterbereich – abstützen im Lendenbereich. Optimal wäre es wenn die Kappen holmübergreifend sind, um so über die gesamte Breite des Unterbaus nutzen zu können. Lattenroste aus Teller eignen sich eher für Menschen, die sehr druckfrei schlafen wollen und keine große Abstützung im Lendenbereich benötigen. Man sollte außerdem beim Unterbau achtgeben, daß sämtliche Holzteile aus Buchenholz sind, da dieses im Gegensatz zum Birken oder Tannenholz wesentlich härter und damit haltbarer ist.

Die Unterschiede bei Motorrahmen sind

  • in der Ausführung des Aufbaues – für Taschenfeder oder Kaltschaum, holmübergreifend, mit Schulter und Lordosenzone…
  • mit 1/2/3/4 Motoren
  • Kabel oder Funkfernbedienung
  • mit oder ohne Netzfreischaltung

Die Preise beginnen in der Standardgröße bei 398,- und gehen bis 2950,-

Unsere Kauftipps für Lattenroste

Wir haben eine kleine Checkliste für Sie zusammengestellt, die Sie im Kaufprozess unterstützen und auch als Vorbereitung für das Gespräch mit dem Fachberater dienen kann.
Folgende Anforderungen sollte ein Lattenrost erfüllen:
Individuelle Verstellmöglichkeit (vor allem beim Kopf- und Fußteil)
Leichte und unkomplizierte Handhabung der Verstellmöglichkeiten
Gleichmäßige Verteilung der Stützwirkung bzw. punktuelle Stütze bei unterschiedlicher Gewichtsverteilung
Anpassung an die individuelle Körperlagerung und Schlafposition
Gewährleistung einer guten Luftzirkulation für ein optimales Schlafklima

Topper werden aus 2 Gründen verwendet

  1. man liebt es sehr weich und will druckfrei schlafen
  2. man will eine zu harte Matratze / Boxspringbett weicher machen

Das Material der Topper besteht aus Kaltschaum, Latex Gel oder Viscoschaum.

Preise beginnen in der Standardgröße ab 179 -,

Spannbetttücher
Selbstverständlich bekommen Sie bei uns immer ein preiswertes, passendes Spannbetttuch auf Ihre Matratze. Durch den hohen Anteil an Elastan sitzt es perfekt auf der Matratze,und ist form- und farbstabil auch nach vielen Wäschen.
Egal, ob Sie das Einzelbettmaß 80, 90 oder 100 cm Breite oder gleich das Doppelbettmaß 180 – 200 cm Breite bevorzugen, bei uns bekommen Sie ein sehr großes Spektrum an Farben, damit Sie auch mit dem Spannbetttuch einen Akzent in Ihrem Schlafzimmer setzen können.
Auch für die Boxspringbetten mit Topper, bieten wir die passenden Spannbetttücher an.

Besuchen Sie uns und suchen Sie in Ruhe aus.